Gesünder leben - mit dem Info-Netzwerk
Medizin 2000
: Die meistgelesenen Artikel:

Bariatrische Operationen (Operationen gegen extreme Fettsucht)wirken sich nicht nur auf den Körper, sondern auch auf die Psyche - und somit gelegentlich auf die Partnerschafts-Beziehungen - aus. 

Je nach Blickwinkel - meist positiv, aber gelegentlich auch negativ. Dieser Aspekt sollte unbedingt vor einer so folgereichen Operation thematisiert werden.

mehr lesen
Quelle: JAMA Surg. Published online March 28, 2018.

 

 Alternative Schmerztherapie

Die umstrittene Bienen- Akupunktur (auch Apitherapie genannt) ist wissenschaftlich nicht abgesichert und außerdem prinzipiell  lebensgefährlich

In Spanien ist jetzt eine 55jährige Frau nach einer Bienen- Akupunktur (Apitherapie)  an einem anaphylaktischen Schock gestorben.  Eine Notfall-Therapie kam zu spät zum Einsatz - obgleich schon lange bekannt ist, dass Insektengiftallergien gefährliche akute Notfälle verursachen.

mehr lesen
Quelle: News Medzin 2000, März 2018

 

Grippaler Infekt: Homöopathie kann in der Akut-Phase hilfreich sein

In der Akut-Phase ist schnelles und richtiges Handeln entscheidend für den weitere Krankheitsverlauf

Es steht fest, dass schon relativ wenige Grippe-Viren ausreichen, um eine handfeste Erkältung auszulösen. Einmal in die Atemwege eingedrungen, lösen sie mit Hilfe eines Enzyms den Schutzwall der Schleimhäute auf, dringen in deren Zellen ein und zwingen sie, Millionen neuer Viren zu produzieren. Zwei bis vier Tage später erreicht der grippale Infekt die akute Phase und quält mit Kopf- und Halsschmerzen, Schnupfen, Heiserkeit. Jetzt kann die Hopöopethie weiterhelfen.

mehr lesen
Quelle: News Medizin 2000, März 2018,werbende News-Meldung Sanorell Pharma

 

Herzinfarkt-Prophylaxe

Die derzeit vorherrschende Theorie wird angezweifelt: leichtes Übergewicht soll das Herz nun doch nicht vor einem Herzinfarkt schützen.

Ein im European Heart Journal veröffentlichte Studie weckt Zweifel an den bisherigen Studien-Bewertungen, die angeblich bewiesen haben, dass Menschen mit leichtem Übergewicht seltener an einem Herzinfarkt erkranken als normal- ,  oder untergewichtige Studienteilnehmer. Die Autoren der Untersuchung kamen zu der Überzeugung, dass die allein auf dem BMI (Body Mass Index) basierende Risiko-Bewertung wohl doch nicht die Wirklichkeit widerspiegel.

mehr lesen
Quelle: European Heart Journal März 2018

 

E-Zigaretten: die moderne Alternative zum rauchen von Tabak-Zigaretten schadet wahrscheinlich  mehr als sie nutzt

Seit einiger Zeit gibt es E-Zigaretten, die die Nutzer vom Rauchen "echter" Tabak-Zigaretten abhalten sollen. Doch Experten zweifeln am Nutzen dieser für Raucher gedachten "Krücken". Sie haben im Fachblatt PLOS-ONE eine Studie veröffentlicht, die belegen soll, dass E-Zigaretten als "Einstiegsdroge" ins echte Rauchen von Tabak-Zigaretten mehr Schaden anrichten, als Nutzen stiften.

mehr lesen
Quelle: News Medizin 2000, PLOS ONE März 2018

 

Screening-Untersuchung zur Früherkennung von Prostatakrebs:  auf einen PSA-Test kann verzichtet werden, da der durch die Diagnostik entstandene Schaden möglicherweise größer als der Nutzen ist.

Forscher kamen nach Auswertung des vorhandenen Datenmaterials zu dem Fazit, dass die einmalige Durchführung eines PSA-Tests im Rahmen einer Screening-Untersuchung nicht sinnvoll ist.

mehr lesen
Quelle: JAMA März 2018

 

Warnung vor Lebensgefahr

Der Biomarker FeNO kann schwere Asthma-Verläufe voraussagen

Jetz wurde eine wissenschaftliche Studie vorgestellt, die mit Nachdruck  im Zuge der Asthma-Diagnose auf die Wichtigkeit des Biomarkers FeNO für die Vorhersage des drohenden Asthma-Verlaufs hinwies. 

mehr lesen
Quelle:Pulmology Adviser 2018, werbende Informationen Specialmed, März 2018

 

FDH  "Friss die Hälfte!" - kommt diese alte, längst totgesagte, Bauernregel für eine gesund Ernährung wieder zu ihrem Recht?  Übergewicht bekämpfen: fettarme und kohlenhydratarme Diäten wirken offenbar gleich effizient

Die Ernährungsexperten bestätigen daherdie Regel:  "Friss die Hälfte!"

mehr lesen
Quelle: News Medizin 2000, JAMA

 

Pflanzenheilkunde: eine effektive Herzinfarkt-Prophylaxe ist mit Knoblauch nicht möglich

Mit einer  im Fachblatt  JAMA Internal Medicine veröffentlichten Studie wurde nachgewiesen, dass Knoblauch in jeder der getesteten Formen nicht in der Lage war, den erhöhten Blutspiegel an LDL-Cholesterin - oder einem anderen Blutfett -  zu beeinflussen - weder positiv, noch negativ.

mehr lesen
Quelle: News Medizin-2000, JAMA Internal Medicine

 

Thymus-Therapie mit Thymus-Peptiden

Die Thymus-Peptid-Therapie kommt bei zahlreichen Gesundheitsstörungen zum Einsatz. Besondere Schwerpunkte sind ein geschwächtes Immunsystem das zu zahlreichen Erkältungskrankheiten führt, die Vorbereitung auf eine geplante Impfung gegen Virusgrippe und als Begleittherapie bei Krebserkrankungen.

mehr lesen
Quelle: werbende News-Meldung Sanorell Pharma , 05.02 2018

 

Tee-Genuß und Speiseröhrenkrebs

Sehr heißer Tee erhöht immer dann das Risiko für Speiseröhrenkrebs, wenn die Patienten gleichzeitig viel Alkohol trinken oder Zigaretten rauchen.

Diese Erkenntnis erbrachte eine chinesische Studie, die im Fachblatt Annals of Internat Medicine veröffentlicht wurde. Im Rahmen dieser Untersuchung wurden die Daten von 456.155 Patienten im Alter zwischen 30 und 79 Jahren ausgewertet, von denen über einen Zeitraum von durchschnittlich 9.2 Jahren 1.731 an Speiseröhrenkrebs erkrankten.

mehr lesen
Quelle: Annals of Internat Medicine

 

Herzinfarkt Prophylaxe: Fischöl-Kapseln enttäuschen

Seit vielen Jahren werden Omega-3-Kapseln (Fischölkapseln) für die Vorbeugung von Herz-Kreislauferkrankungen empfohlen.  Doch nun zeigte sich, dass der Konsum dieser Nahrungsergänzungsmittel nicht in der Lage ist, das Risiko für tödliche und nicht tödliche Herz-Kreislauferkrankungen abzusenken.

mehr lesen
Quelle: JAMA Cardiology Januar 2018

 

Rauchenentwöhnung: nur ein 100%-Stopp ist sinnvoll

Viele Raucher versuchen aus Angst vor Lungenkrebs und Herzinfarkt mit dem Rauchen aufzuhören bzw. weniger zu rauchen.   Doch dieses relativ bequeme Vorgehen ist nahezu nutzlos, da das Risiko für lebensbedrohliche Krankheiten kaum absinkt, wenn pro Tag statt 20 Zigaretten nur noch eine geraucht wird.

mehr lesen
Quelle: News Info-Netzwerk Medizin 2000, Januar 2018

 

Virusgrippe-Erkrankung erhöht das Herzinfarkt-Risiko dramatisch

In einer  Studie haben kanadische Forscher nachgewiesen, dass eine im Labor nachgewiesene Virusgrippe-Erkrankung, innerhalb der ersten Woche nach Krankheitsausbruch, das Herzinfarkt-Risiko um 600% erhöht. 

mehr lesen
Quelle. News Info-Netzwerk Medizin 2000 Februar 2018, NEJM 2017

 

Eiweiß ist nicht gleich Eiweiß

Pflanzeneinweiß ist gesünder als Eiweiß, das aus tierischen Quellen, insbesondere aus rotem Muskelfleisch, stammt. Dies verdeutlicht eine wissenschaftliche Studie, die im Fachblatt JAMA Internal Medicine veröffentlicht wurde. Die Untersuchung wurde in den USA durchgeführt und vom National Institutes of Health (NIH) finanziert.

mehr lesen
Quelle: News Info-Netzwerk Medizin 2000, 2018, JAMA Internal Medicine

 

HIV-Übertragung ist unter medikamentöser Therapie ausgeschlossen

Am 30.1. jährt sich die erste wissenschaftliche Veröffentlichung zur Schutzwirkung der HIV-Therapie zum zehnten Mal. Doch nur 10% der befragten  Menschen wissen dies.

mehr lesen
Quelle:Deutsche AIDS Hilfe

 

Weniger Schlaganfälle durch Einnahme von Folsäure und B-Vitaminen.

Abermalige Studienauswertung:  jeder 5. Schlaganfall kann bei Hyperhomocysteinaemie durch die Vitamine verhindert werden.

mehr lesen
Quelle:werbende Presseinformation Sanorell Pharma vom 18.01.2018

 

SurgiBox - der Mini-OP-Raum aus dem Rucksack

Jährlich sterben weltweit etwa 18 Millionen Menschen, weil sie keinen Zugang zu einer chirurgischen Versorgung haben.  Dieses Problems nimmt sich das US-Unternehmen Surgibox an, indem es einen Mini-OP-Raum anbietet, der sich in einem Rucksack in die abgelegendsten Weltgegenden transportieren läßt.

mehr lesen
Quelle :Surgibox,MedGadget, Januar  2018

 

Alternativmedizin:   Rauchenentwöhnung mit dem Homöopathikum Tabarell®

mehr lesen
Quelle: werbende Presseinformation Sanorell Pharma,  02.01.2018
Bestellung hier
Quelle: Versandapotheke Fixmedica

 

Diabetes Typ 2:  In Zukunft ist das Management der weit verbreiteten Krankheit wahrscheinlich ohne schmerzhafte Nadelstiche möglich -  weder zur Blutentnahme, noch zur erforderlichen Insulin-Zufuhr.

mehr lesen
Quelle: Medizin 2000, MedGadget 2018

 

Ultraschall

Nicht-invasive Altersbestimmung durch Ultraschall:  Effizienter Kampf gegen Menschenhandel und Asylmissbrauch.

Fraunhofer IBMT und Partner stellen anläßlich der MEDICA 2017 einen mobilen, smartphonefähigen Ultraschall-Handscanner vor - zur schnellen und umkomplizierten Identifizierung minderjähriger Opfer, bzw. volljähriger Täter.

mehr lesen
Quelle: News Medizin 2000,Fraunhofer Institut 2017

 

Stuhltransplantationen können bei Durchfällen Leben retten

Infektionen mit dem Krankheitserreger Clostridium diffizile können in seltenen Fällen zu tödlich verlaufenden Durchfallerkrankungen führen. In diesen Fällen wird inbesondere beim Versagen von Antibiotika eine Transplantation mit Fremdstuhl durchgeführt. Doch welcher Zugangsweg ist sinnvoll?

mehr lesen
Quelle: News Medizin 2000, JAMA 2017

 

Gesunde Ernährung: gibt es bald keine Bananen mehr?

Ein Krankheitserreger, der nur eine einzige Bananenpflanze befällt und abtötet,  kann möglicherweise innerhalb kürzester Zeit alle auf der Erde existierenden Bananenpflanzen vernichten.

mehr lesen
Quelle: Wired 2017

 

Die berühmte Mayo-Klinik klärt auf: Asthma Diagnose oft schwierig - doch der zu selten angewandte FeNO-Atemtest hilft bei der Erkennung der weit verbreiteten Atemwegs-Erkrankung,  die in Deutschland 2.5 Millionen Menschen betreffen soll.

mehr lesen
Quelle: News Info-Netzwerk Medizin 2000,Werbung

 

Was hilft gegen Knochenbrüche im Alter?

Vitamine und Spurenelemente (Vitamin D und Calcium) wecken seit vielen Jahren Hoffnungen - doch diese Wirkstoffe enttäuschen auf ganzer Linie!

Knochenbrüche im Alter werden immer häufiger beobachtet. Eine Vorbeugung ist aber mit der weit verbreiteten  Langzeiteinnahme von Vitamin D und Calcium in jeder Dosierung weder bei Frauen, noch bei Männern möglich.

mehr lesen
Quelle: News Info-Netzwerk Medizin 2000

 

Probiotika schützen vor antibiotika-bedingten Durchfallerkrankungen

Die Kurzzeit-Anwendung von Probiotika, senkt das Risiko für gefährliche Clostridium-difficile-Infektionen um rund 60%   

Die Gabe von Antibiotika führt häufig zu einer Störung der bakteriellen Besiedlung des Darms.
Jetzt hat die Cochrane Forschungsorganisation die ekannten Daten ausgewertet und fand heraus, dass  Probiotika das Risiko einer Clostridium diffiziele Infektion senkten.

mehr lesen

 

Erstmalig in den USA zugelassen: "digitale Tabletten" werden es in Zukunft möglich machen, dass ein Arzt die Therapietreue (Compliance) seiner Patenten objektiv überprüfen kann

Die Tablette enthalten einen Mini-Chip, der beim Kontakt mit Magensäure aktiviert wird. Danach sendet er ein Signal an das Arzt-Smartphone. Dieser kann somit in Zukunft die Therapietreue seiner Patienten objektiv überprüfen.

mehr lesen

 

Sex ist für Herzkranke nicht gefährlich

 Herzkranke können asufatmen: Experten haben festgestellt, dass die Gefahr eines Herzstillstandes im zeitlichen Umfeld sexueller Aktivitäten unerwartet niedrig ist. 

mehr lesen
mehr lesen

 

Niedrige Blutdruckwerte schützen Herz und Kreislauf

Eine Studie unterstützt die aktuellen Therapierichtlinien die beim Kardiologen-Jahrestreffen 2017 in Anaheim, Kalifornien vorgestellt wurden. Danach ist es besser wenn Richt-Blutdruckwert von 130/80 angestrebt werden als wie bisher 140/90. Damit hält der Trend an, im Kampf gegen Herzinfarkt un Schlaganfall immer niedrigere Blutdruckwerte anzustreben.

mehr lesen

 

Vorsicht: schwarze Lakritze kann für die Gesundheit schädlich sein

Die US-Arzneimittelbehörde FDA warnt Konsumenten davor zu viel Laktritze zu essen.  Ein Bestandteil der Lakritze kann den Blut-Kaliumspiegel absenken,  Herzrhythmustörungen und  erhöhtem Blutdruck verursachen.

mehr lesen

 

Werbung: Die beliebte Thymustherapie ist weiter möglich

Was bei der Eigenherstellung von Arzneimittel aus tierischem Gewebe beachtet werden muss:

mehr lesen

 

WERBUNG:Grippe-Impfung (2017): Zuvor sollte das Immunsystem nach Meinung von Alternativmedizinern "harmonisiert" werden

Wie jedes Jahr rät das Berliner Robert-Koch-Institut vor dem Winter zur Grippeimpfung. Mit am stärksten gefährdet sind Senioren. Alternativmediziner raten zu einer vorher durchgeführten Stärkung des Immunsystems mit Hilfe einer Thymustherapie mit einerThymosand-Peptid-Lösung.

mehr lesen

 

Allergietherapie/ Nahrungsmittelallergie: Baumpollen erzeugen gelegentlich eine Kreuzallergie gegen Äpfel.

Durch Kreuzallergien wird die Allergiediagnostik und die Allergietherapie  erschwert. Eine Studie zeigte: Apfelallergien lassen sich durch die Anwendung einer sublingualen Kurzzeit-Immuntherapie mit einem Apfel-Allergen effizient und sicher behandeln. 

mehr lesen

 

Gesunde Ernährung:Schwangerschaft und Vitaminbedarf

Viele Schwangere schlucken wahllos Nahrungsergänzungsmittel und Vitamin-Präparate. Sie meinen offenbar, dass viel auch viel hilft. Doch die freiverkäuflichen Vitaminpillen sind gelegentlich nicht nur eine überflüssige Geldausgabe, sondern können dem ungeborenen Kind manchmal sogar schaden. Vor allem für Veganerinnen und Vegetarierinnen ist die Situation unübersichtlich. Diese sollten sich daher unbedingt sachkundig beraten lassen. Doch Vorsicht: einige Berater sind ideologisch voreingenommen und beraten daher falsch!

mehr lesen

 

Krebstherapie: Chemotherapie ist zu teuer und nahezu unwirksam

Die europäische Arzneimittel-Zulassungsbehörde EMA hat in den vergangenen Jahren auf voller Linie versagt. Für die überwältigende Mehrzahl der extrem teuren zugelassenen Krebsmedikamente konnten die Hersteller weder zum Zulassungszeitpunkt, noch in der mehrjährigen Nachbeobachtungszeit,  eine lebensverlängernde Wirkung der Wirkstoffe nachweisen.

mehr lesen

 

Diabetes Therapie in Zukunft viel leichter zu überwachen

In Zukunft ist eine kontinuierliche Blutzuckerkontrolle auch ohne die von vielen Zuckerkranken gefürchteten Blutentnahmen aus dem Ohrläppchen oder der Fingerbeere möglich

mehr lesen

 

Bluthochdruck

Obgleich die korrekte Messung des Blutdrucks extrem wichtig ist, werden die von den Fachgesellschaften veröffentlichten Regeln nur selten eingehalten - weder von den selbstmessenden Patienten, noch von Medizinstudenten, Pflegekräften oder Ärzten.

mehr lesen

 

Krebstherapie: die für die Verlaufskontrolle des Behandlungserfolges und des aktuellen Immunstatus wichtigen weissen Blutbilder können schon bald im Patienten-Haushalt angefertigt werden.

Die Ergebnisse dieser zuverlässigen Blut-Analyse werden mit Hilfe einer App auf das Smartphone des Patienten und/oder das Gerät des behandelden Arztes übertragen. 

mehr lesen

Gesunde Ernährung

Gemüsechips sind keine gesunde Alternative zu Kartoffelchips

Gemüsechips enthalten zu viele Schadstoffe und sind keine gesunde Alternative zu Kartoffelchips, urteilt die Stiftung Warentest. Gemüsechips sind keine gesündere Alternative zu Kartoffelchips, hat Stiftung Warentest herausgefunden. Die Warentester haben 15 Sorten geprüft. Vier Produkte bekommen wegen kritischer Inhaltsstoffe sogar die Note "mangelhaft". Insgesamt enthalten demnach alle getesteten Chipssorten zu viel Zucker und Fett.

mehr lesen

Wechseljahre

Hormonersatztherapie: lebensbedrohliches Schlaganfall-Risiko bei oraler Anwendung der Hormone

Viele Jahre lang wurde die in den Wechseljahren durchgeführte Hormon-Ersatztherapie (HET)empfohlen. Doch dann zeigte sich, dass das Risiko für Schlaganfälle erhöht war. Als riskant erwies sich die orale Anwendung der Hormone. Bei der Zufuhr über die Haut und die Schleimhaut der Scheide wurde kein erhöhtes Risiko gefunden.

mehr lesen


Antibiotika-Einnahme: ein Dogma gerät ins wanken

Bisher war es unumstrittene Lehrmeinung, dass Antibiotika über einen längeren Zeitraum eingenommen werden müssen.  Einnahmedauer war bei unkomplizierten Infekten mindestens eine Woche - oder sogar zwei Wochen.  In der letzten Zeit melden sich aber immer mehr Ärzte zu Wort, die an diesem Dogma rütteln.  
Viele Hausärzte raten mittlerweile dazu,  mit der Antibiotika-Einnahme aufzuhören, sobald Symptome wie Husten und Fieber besser geworden sind. Das kann schon nach 3 oder 4 Tagen der Fall sein. 

mehr lesen


Schlafgewohnheiten: wenig Schlaf macht dick

Kurze Nächte mit wenig Schlaf sind ungesund.  Wie in der Süddeutschen Zeitung zu lesen war, begünstigt Schlafmangel eine Zunahme des Körpergewichts und eine Erhöhung des "schlechten LDL-Cholesterins". 

mehr lesen


Werbung: Atemluft-Analyse: Ozon-Belastung erhöht das Herz-Kreislaufrisiko

Mit Hilfe des auch in Deutschland immer häufiger angewandten FeNO-Atemtests können Ozon bedingte Gesundheitsschäden und -Risiken nachgewiesen werden

Auch eine relativ niedrige Ozon-Belastung   - erhöht das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle.In Zukunft ist der Nachweis von Ozon-bedingten Gesundheitsschäden mit Hilfe des auch in Deutschland häufig angewandten Fe-NO-Atemtests möglich.

mehr lesen


Überdurchschnittlich hohe Intelligenz bei Kindern (hoher IQ-Wert) schützt diese im späteren Leben offenbar vor Krebs und Herzinfarkt

Besonders intelligente Kinder haben im Vergleich zu Kindern mit durchschnittlichem IQ im späteren Leben möglicherweise ein um ein Drittel niedrigeres Krebs- und Herzinfarkt-Sterberisiko. Bei Frauen ist dieser Unterschied größer als bei Männern.

mehr lesen


Gesunde Ernährung 

Weiß- und Vollkornbrot sind gleich gesund

Israelische Forscher  haben am renommierten Weizmann-Institut zum Thema gesunde Ernährung eine Vergleichsstudie durchgeführt und herausgefunden, dass Weiß- und Vollkornbrot was die Gesundheit angeht gleichwertig sind.

mehr lesen


Vegane Ernährung ist nicht ohne Risiko

Droht vegan aufgezogenen Kindern eine Mangelernährung? Ein Ei pro Tag kann eventuelle Mängel ausgleichen.

mehr lesen


Medizin-Dogma gerät ins Wanken:
Zu viel und zu wenig Kochsalz ist wahrscheinlich ähnlich ungesund.

Bisher empfahlen Ärzte und Ernährungswissenschaftler Patienten, möglichst wenig Kochsalz zu essen. Doch nun hat eine im Fachblatt Lancet veröffentlichte Studie gezeigt, dass eine extrem kochsalzarme Diät wahrscheinlich der Gesundheit schadet.

mehr lesen

Schmerztherapie:
Chronische Schmerzen im Kniegelenk: die klassische asiatische Kampfkunst
Tai Chi lindert die lästigen Beschwerden.

Schmerzen im Kniegelenk basieren oft auf einem chronischen Gelenkverschleiß und machen in vielen Fällen eine Operation erforderlich. Im Vorfeld der OP kann die Kampfkunst Tai Chi helfen, die Schmerzen zu lindern - ähnlich gut wie die in westlichen Kulturen übliche Physiotherapie.

mehr lesen

Frauenheilkunde und Verhütung
Widersprüchliche Meldungen zum Thema Sicherheit von Antibabypillen verunsichern  seit Jahrzehnten viele Frauen

Diese fragen sich daher "Welche Pille soll ich einnehmen?" Jetzt zeigt eine wissenschaftliche Studie: Ein niedriger Östrogenanteil senkt in Kombination mit dem Gestagen Levonorgestrel das Herz-Kreislaufrisiko deutlich.

mehr lesen