NEWS MEDIZIN 2000
- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de  

Bildnachweis: Fotolia ,    aktualisiert: 27.02.17, Uhrzeit: 12.27

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

Aufatmen für Allergiker

Sublingual gegen Hausstaubmilben-Allergie: Patienten-freundlich und risikoarm

Wie, wann, wer eine Allergie bekommt und warum, ist trotz immenser Forschungsarbeit nach wie vor unklar. Dass unsere moderne Lebensweise eine entscheidende Rolle spielt, steht außer Frage. Ebenso gibt es multiple Therapien, die betroffenen Patienten das Leben erleichtern. Aber: Es gibt nur eine Möglichkeit, das fehlreagierende Immunsystem wieder auf den rechten Weg zu bringen: die spezifische Immuntherapie. Sie erfordert einen langen Atem, doch sie ist die einzige Möglichkeit, der allergischen Rhinitis Herr zu werden und den gefürchteten Etagenwechsel zum Asthma zu verhindern. 

Allergiker sind geplagt. Mit Schniefnase und tränenden Augen, schlechtem Schlaf und Juckreiz werden sie von ihrer Umgebung allenfalls mitleidig belächelt und schlimmstenfalls ausgegrenzt. Ihren Feinden, den Allergenen, entkommen sie nie und nimmer. Birken- und Gräserpollen fliegen ihnen in der Saison überall entgegen. Und der Hausstaubmilben-Allergiker hat das ganze Jahr über zu kämpfen. Nur allzu oft wälzt er sich vergebens in reingewaschenen Betten und wacht morgens mit dickem Kopf, verstopfter Nase und trockenem Hals auf. Milbendichte Bett- und Matratzenbezüge sperren den Feind zwar zeitweise aus, aber der lauert auch in Teppich, Polstern und anderen Ecken.

Ist der Leidensdruck hoch und sind die Beschwerden mit symptomatischer Therapie – in erster Linie Antihistaminika – nicht in den Griff zu kriegen, kommt für Patienten mit allergischer Rhinitis und/oder allergischem Asthma eine spezifische Immuntherapie (SIT) in Betracht. Diese hilft nicht sofort - eine Tatsache, die klar und deutlich besprochen werden muss. Denn mit solch einer mehrjährigen Behandlung muss das Immunsystem umprogrammieren werden, was erst Wochen und Monaten später Erfolge zeigt.

Von den verschiedenen Therapieschemata hat sich die sublinguale Tablettenbehandlung als besonders praktisch, bequem und sicher erwiesen. Täglich eine Tablette unter der Zunge zergehen lassen – das ist schon alles. Nur die erste Tabletten-Einnahme erfolgt in der Arztpraxis unter Beobachtung, auch um die möglichen Nebenwirkungen besser erklären zu können. Denn mitunter stellt sich ein Brennen oder auch mal ein Schwellen der Zunge ein. Anders als bei SIT per Injektion sind schwere, lebensbedrohliche Reaktionen nicht zu befürchten.

Während bislang vor allem Gräserpollen-Allergiker von Sublingualtabletten profitieren konnten, gibt es jetzt auch eine hoch dosierte und in umfangreichen Studien getestete Tablette für Hausstaubmilben-Allergiker.
Zehn Jahre wurde an der Entwicklung gearbeitet und ein ganz spezielle Allergen-Cocktail hergestellt, der qualitativ und quantitativ höchsten Ansprüchen gerecht wird. Die Therapie sollte von Ärzten eingeleitet werden, die auf dem Gebiet der Allergologie erfahren sind.
Nicht jeder Nieser, nicht jedes Augentränen ist schließlich eine Allergie. Und ob es sich tatsächlich um eine Hausstaubmilben-Allergie handelt, muss sorgfältig abgeklärt werden.

Dr. med. Ulrike Röper

Quelle: Medizinjournalisten-Stammtisch, München 2016
 Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert
Der thematisch zu dieser Seite passende Text wurde in der werbefreien online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz "Creative Commons   Attribut/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.  Sie können einen  publizierten Text zu dem Thema Hausstauballergie über die Suchfunktion der Hauptseite von WIKIPEDIA aufrufen - aber auch direkt hier .  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.   Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken der Bilder abgerufen werden. Auf dem Portal Medizin von WIKIPEDIA finden Sie unter anderem auf   dieser Seite  Angaben zu allen derzeit definierten medizinischen Fachgebieten. Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert

 

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert




Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert




 [an error occurred while processing this directive]



Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert


 


     

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und 
			Schulmedizin sinnvoll kombiniert

Soziale Netzwerke mit speziellen Medizin-2000-Seiten
   



   nach oben

Twitter auf Medizin 2000 WERBUNG
Mit der Maus können Sie den Bildwechselvorgang anhalten. Ein
 Mausklick ruft dann die
gewünschte Website auf.